Diesen Blog durchsuchen

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Zwei Schokoladen-Cookie-Rezepte (Fast and Easy)

Wer kennt das nicht?
Man hat alle seine Süßigkeiten verbannt oder aufgegessen, weil man weniger davon konsumieren möchte. Oder man kauft nie welche ein.
Manchmal will man sich auch nicht zwischendurch mit Zucker vollstopfen, sondern etwas haben was zwar süß ist, aber auch den Magen füllt.
Und dann gibt es solche Momente, wo man sich einen kleinen Nachtisch wünscht oder einem das tägliche Frühstück aus dem Halse hänge und man etwas anderes braucht.

Für solche und noch mehr Momente habe ich nun zwei ganz einfache und schnelle Cookie-Rezepte.
Man benötigt dafür eine Microwelle, wobei es mit Sicherheit auch im Ofen zu machen geht, nur weiß ich da leider nicht wie lange die dort backen müssen. Wer also keine Microwelle hat und es dennoch ausprobieren möchte ... nur zu. Wenn du zu einem Ergebnis gekommen bist, hinterlasse den doch gerne in den Kommentaren. 😍

Nun geht's aber los:


Ihr braucht:
- eine Mikrowelle
- einen Suppenteller
- eine kleine Schüssel
- ein Esslöffel

Für den linken Cookie benötigst du:
- ein Ei
- zwei EL Kokosblüttenzucker
- sieben EL Haferflocken
- ein EL Kakao oder Proteinpulver o.ä. (Möchtest du das weglassen? Ersetze es durch andere Nüsse oder Flocken)
- eine Prise Salz
- ein EL Kokosflocken (ihr könnt aber auch Mandelmehl oder andere Nüsse verwenden)
- einen halben TL Backpulver (ich nehme immer 1/3 gestrichenen EL, dann muss ich nicht noch einen Löffel schmutzig machen)
- etwas Vanille und Zimt (je nach Geschmack kann man auch mehr rein machen oder es komplett weglassen)
- einen gestrichenen EL Margarine oder Butter

Alles zusammen in der Schüssel verrühren. Dabei sollte man darauf achten, dass der Teig nicht zu trocken wird. Sollte das der Fall sein, gib noch etwas Margarine dazu.
Gib den Teig dann auf den Suppenteller und drehe ihn platt, so dass ein großer Cookie entsteht.
Nun auf der höchsten Stufe 1 - 1,5 Min. in der Mikrowelle backen.
Achte darauf, dass er nicht zu trocken wird. Es reichen wirklich höchstens 1,5 Minuten.
Sie schmecken warm und kalt.


Für den rechten Cookie benötigst du:
- ein Ei
- zwei EL Kokosblüttenzucker
- sechs gehäufte EL Mehl (ich habe hier Dinkelmehl benutzt)
- ein EL Kakao oder Proteinpulver o.ä. (Möchtest du es weglassen? Ersetze es durch einen weiteren EL Mehl oder mache Schokodrops rein)
- eine Prise Salz
- einen halben TL Backpulver
- etwas Vanille, Zimt oder andere Gewürze nach eigenem Geschmack
- einen gestrichenen EL Margarine oder Butter

Auch dies wird alles zusammen in einer Schüssel verrührt und danach auf dem Suppenteller zu einem großen Cookie verteilt und zurechtgedrückt. Auch dieser Teig sollte vorm Backen nicht zu trocken sein.
Auf höchster Stufe etwa 1 Min. in die Mikrowelle. Bei mir ist er bis jetzt immer etwas hochgegangen in der Mitte. Sollte das auch bei dir der Fall sein, reicht die Minute vollkommen. Schon eine halbe Minute länger kann ihn trocken machen.
Auch dieser Cookie schmeckt warm und kalt.
Wer möchte kann noch Sirup drüber machen oder einen Klacks Sahne.


Ich hoffe, sie schmecken dir genauso gut wie mir.
Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit.

Bleib Neugierig!

Keine Kommentare:

Kommentar posten