Diesen Blog durchsuchen

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Wunden schminken für Halloween

In wenigen Tagen ist Halloween.
Und wie jedes Jahr denkt man über eine Maskierung nach, um den klingelnden Kindern ein wenig gerechnet zu werden.
Heute habe ich zwei kleine Rezepte, mit denen du Wunden selber machen kannst.

Die zweite Variante (die rote Wange) ist mir etwas misslungen. Nun sieht sie etwas aus wie verbrannte Haut mit Blasen. Wer genau so etwas erzielen möchte, muss die zweite Masse nur etwas abkühlen lassen, damit sie bereits eine festere Konsistenz hat.

 



Für die Wunden braucht man nur etwas Mehl und Vaseline (in einem Verhältnis zu etwa 2/1). Wichtig dabei ist, nicht zu viel Vaseline zu nehmen, da die Masse sonst klebrig bleibt und man kein Make-up oder Puder mehr drüber machen kann - ohne das es verschmiert.
Ich habe bei meiner Masse auch gleich etwas Make-up untergerührt - dabei ist mir aufgefallen, dass man mit wenig anfangen sollte, damit sich die Farbe nicht zu sehr vom eigenen Hautton absetzt.
Diese Masse verteilt man dann wie gewünscht auf die Haut.
Für eine offene Wunde kann man dann mit einem Zahnstocher durch die Masse fahren, um einen Riss zu erzielen. Diesen Riss sollte man dann allerdings noch mit Kunstblut oder Farbe nachschminken, damit es noch gruseliger oder echter wirkt.
 
Möchte man die Blasenwange haben, nimmt man zwei Teelöffel heißes Wasser, nimmt ein TL Gelatinepulver und verrührt beides, bis sich das Pulver aufgelöst hat. Dann mischt man noch 1 TL Glycerin unter und lässt es nur kurz abkühlen, damit man sich die Haut beim Auftragen nicht verbrennt. Make-up kann man bei dieser Variante nicht unterrühren!
Auf der Haut lässt man es trocknen und kann es dann vorsichtig mit Make-up und Puder betupfen, bis es den gewünschten Effekt hat.
Um den Blaseneffekt zu bekommen muss man die Masse solange abkühlen lassen, bis sie geliert ist. Dann rührt man die Masse nochmal um, so wird sie klumpig. Die Klumpen kann man dann auf der Haut verstreichen. Hierbei ist es sinnvoll bereits vorher die Stelle wie gewünscht zu schminken, da die Gelmasse durchsichtig ist.
 
Mit diesen Varianten lassen sich gute Effekte erzielen. Man sollte unbedingt selber kreativ werden, denn es lohnt sich und ist zudem günstig.
Auch beim Abschminken gibt es keinerlei Probleme.
 
Viel Spaß beim Nachmachen.
 
Bleib neugierig!
Deine Sassy

Keine Kommentare:

Kommentar posten