Diesen Blog durchsuchen

Samstag, 10. Februar 2018

VTS - Sprichwörterkunde: Aus den Augen, aus dem Sinn

Was fällt einem beim Thema Liebe sofort als Erstes ein? Natürlich haufenweise Sprichwörter, die jeder einem ständig um die Ohren haut - je nachdem, welcher gerade zur Situation am besten passt. (Generell meistens passend für den Rhetoriker und eher unpassend für den Hörenden.)

Daher gibt es heute ein Sprichwort aus unserem Alltagsleben:

Aus den Augen, aus dem Sinn


Bedeutung:
Eine Sache oder Person ist sofort dann vergessen, sobald sie nicht mehr in Sichtweite ist oder man nicht mehr mit ihr verbunden ist.
Abwesendes wird schnell vergessen.

Herkunft:
Der Ursprung könnte von einem römischen Dichter namens Sextus Aurelius Propertius stammen. Dieser sagte mal: „Wie aus den Augen sie schwand, schwand auch die Lieb’ aus dem Sinn.“

In Englisch:
out of sight, out of mind

Stimmt das oder handelt es sich um ein Mythos?
Mittlerweile wurde erforscht, dass die Speicherkapazität unseres visuellen Kurzzeitgedächtnisses extrem begrenzt ist. Ist man also mehrerer Einflüsse gleichzeitig ausgesetzt kann es daher zu einem Überfluss kommen, der nicht abgespeichert werden kann.
Wenn man in der Beziehung also jemanden erlebt, der beispielsweise Junggeselle spielt, wenn du nicht da bist, kann es sein, dass er in eurer Zeit eventuell zu einer Reizüberflutung kam und er speichert dich nicht als so wichtig ab, wie du eventuell ihn. - So würde ich mir auf jeden Fall das Verhalten von einem meiner Ex-Freunde erklären. ;-)

Am Montag geht es dann weiter mit der Bedeutung von Blumen, falls dir rote Rosen einfach zu öde und eintönig sind.

Bleib bis dahin neugierig,
Deine Sassy

Keine Kommentare:

Kommentar posten