Diesen Blog durchsuchen

Freitag, 8. Dezember 2017

Adventskalender #8 - Kleine Morgensterne

Ho ho ho,

das Wochenende steht vor der Tür und deswegen dachte ich, ich poste mal wieder ein Keksrezept.
Wie schon am ersten Tag habe ich mich ohne Mengenangaben in die Küche gewagt und einfach mal etwas eigenes getestet und sieh an ... die kleinen Morgensterne sehen nicht nur super lecker aus, sondern schmecken auch noch hervorragend.


Für diese leckeren Kekse habe ich folgende Zutaten zu einem schönen Keksteig vermengt:
- Zucker
- Butter
- Mehl
- ein Ei
- Agavensirup
- eine Tüte Zitronen-Götterspeise-Pulver
- Milch
- gelbe Lebensmittelfarbe

Den Teig habe ich etwa eine Stunde in den Kühlschrank gepackt und danach den Teig wie gewohnt ausgerollt und ausgestochen.
Da ich so viel Teig hatte, dass ich zwei ganze Bleche vollbekommen habe, wurden beide Bleche mit Backpapier ausgelegt und die Kekse dann darauf etwa 10 Minuten bei 180°C gebacken.
Wichtig dabei ist, dass der Ofen vorher noch nicht angeheizt wurde, da die Zeit sich sonst verkürzt.
Um die Farbe zu erhalten und die Kekse auch nicht zu trocken zu machen, habe ich nicht gewartet, bis sie goldbraun werden, sondern frühzeitig den Ofen ausgemacht, zur Hälfte geöffnet und sie mit der Resthitze nachgaren lassen.

Das Resultat kann sich sehen lassen und dadurch, dass die Kekse nicht so braun geworden sind, sind sie auch schön weich und einfach zu kauen.

Tipp: Man kann auch einen anderen Götterspeise-Geschmack nehmen.
Mit Himbeer kann man einen einfachen Mürbeteig ganz easy aufpeppen und mit einem ungefärbten Mürbeteig Zuckerstangenkekse zaubern.
Ist nicht nur ein schöner Hingucker, sondern auch geschmacklich eine Wucht.

Bleib neugierig,
Deine Sassy

Keine Kommentare:

Kommentar posten